Informationen und Anmerkungen


Basisschulen in Baden-Württemberg

Nachdem infolge der PISA- und IGLU-Studien zunächst der baden-württembergische Handwerkstag den Abschied vom dreigliedrigen Schulsystem gefordert hatte, haben die Grünen diese Forderung mittlerweile zum Wahlkampfthema gemacht und einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt.

Dies ist nur zu verständlich: Schliesslich müssen sich die ländlichen Regionen wegen der sinkenden Schülerzahlen darauf einstellen, dass immer mehr Schulen geschlossen werden. Der Zugang zu Bildung wird dadurch aber deutlich erschwert, da zugleich ein immer grösserer Teil der Fahrtkosten auf die Schüler und ihre Eltern abgewälzt wird.

Wohin die Reise geht, zeigt die Stellungnahme des baden-württembergischen Kultusministers Rau, der die von einigen ländlichen Gemeinden beantragte versuchsweise Einführung einer Basisschule wegen der damit verbunenden Investitions- und Folgekosten strikt ablehnt. Wenn der Minister allerdings darauf beharrt, dass Schüler im gegliederten Schulsystem am besten ihrer Begabung und ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert werden könnten, dann stellt sich schon die Frage nach dem Sinn internationaler Vergleichsstudien…


Dieser Eintrag wurde am Donnerstag, den 26. Januar 2006 um 11:17 Uhr erstellt und ist in der Kategorie Bildungsrecht zu finden. Sie koennen die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie koennen einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.


Einen Kommentar schreiben:


Die Seiten von staatsrecht.info wurden seit dem 24.04.2001 von mindestens   Personen besucht. 


Kontakt - Impressum - ISSN 1862-3204

 Valid RSS!   Creative Commons License