Informationen und Anmerkungen


Hamburg will Schuluniformen einführen

Wenn man dem Spiegel Glauben schenken will, dann gibt es in Hamburg ernsthafte Pläne zur Einführung von Schuluniformen. Zwar will man keinen Uniformzwang einführen, wohl aber den Eltern und Schülern entsprechende Angebote machen. Dass dies funktionieren kann, zeigt seit einigen Jahren die Haupt- und Realschule Hamburg-Sinstorf.

Man kann über den Sinn und Unsinn von Schuluniformen durchaus streiten: Zwar fällt mit der Einführung einer solchen Uniform ein ganz erhebliches Konfliktpotential weg, da Markenkleidung nicht mehr als Statussymbol in Frage kommt. Auf der anderen Seite verlagern sich die entsprechenden “Hahnenkämpfe” damit aber nur in den privaten Bereich und es werden andere Statussymbole in den Vordergurnd treten (z.B. Handies).

Spannend ist an der Diskussion die Weigerung, einen Uniformzwang einzuführen, die mit dem unsäglich aufgeblähten Grundrecht der freien Entfaltung der Persönlichkeit begründet wird. Dabei ist die Pflicht zum Schulbesuch der weitaus grössere und gravierendere Eingriff. Wenn man aber die Schulpflicht für legitim hält, weil der Staat das Recht und die Pflicht hat, auf die Erziehung und Bildung der jungen Menschen einzuwirken, dann muss man dem Staat auch die Mittel in die Hand geben, diesen Auftrag zu verwirklichen - und wenn die Einführung von Schuluniformen dazu dienen kann, das Ziel der Erziehung zur Toleranz zu befördern, dann muss die Allgemeine Handlungsfreiheit und das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit hier eben zurück treten.

Oder anders formuliert: Wenn ein Land zu dem Ergebnis kommt, dass es gut wäre, Schuluniformen einzuführen, dann sollte es auch den Mut haben, diese Entscheidung durchzusetzen. Dass dies zu keinen unüberwindbaren Konflikten führt, zeigt ja gerade das Hamburger Beispiel, da hier scheinbar (fast) alle Schülerinnen und Schüler den äusserst massvollen “Dresscode” beachten.

Nachtrag 22.2.2006: Einen neueren Eintrag zum Thema gibt es hier.


Dieser Eintrag wurde am Dienstag, den 14. Juni 2005 um 12:45 Uhr erstellt und ist in der Kategorie Bildungsrecht, Staatsrecht zu finden. Sie koennen die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie koennen einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.


50 Kommentare zu “Hamburg will Schuluniformen einführen”

  1. neues aus schwabenheim

    Schuluniform kommt

    In Bayern wird an einer Realschule im nächsten Schuljahr eine Schuluniform eingeführt. Wissenschaftliche Grundlage dieses Projekts sind die Ergebnisse einer Untersuchung. Bei dieser wissenschaftlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass sich Schül…

  2. Patrick

    Das ist die grösste scheisse die ich je gehört habe

  3. jorux

    Irgendwie wäre es mir lieber, wenn die Kritik etwas qualifizierter formuliert würde. Aber sei`s drum…

  4. Fred

    Schuluniformen, was soll das eigentlich?
    Ich bin zufrieden so wie es ist…
    Das Thema vo wegen Mobbing und so ist ja wohl nicht mit einer schuluniform zu regeln!!!
    Was machen die leute die sich die schuluniformen nicht leisten können??
    Zahlt das mal wieder Vaterstaat???
    Wenn es schuluniformen gibt, sollten auch lehrer darunter leiden das alle gleich aussehen müssen
    Nur wenn es schuluniformen geben sollte, sollten dann auxch strafen zur missachtung von nicht tragens eingeführt werden.
    Ich bin gegen uniformen weil mobbing dadurch nicht unterdrückt werden kann!!!
    Lasst die leute tragen was sie wollen hauptsache sie tragen irgendwas und laufen nicht nackt rum…
    Aber wenns kommt werden wirs aktzeptieren!!!

  5. Anna

    Ich finde Schuluniformen können sehr positiv sein, aber auch negativ, die positiven seiten sind z.b. dass man nicht mehr ewig vor dem kleiderschrank frühs steht und sich überlegen muss,was man heute anziehen will, die negativen seiten sind z.b., dass man sich nicht mehr schick anziehen kann, wenn man mal lust drauf hat…..

  6. tim Zech

    Schuluniform ist toll!

  7. Lotti

    Mit dem Zwang einer einheitlichen Kleidung an Schulen würde dem Schüler des Recht genommen werden, durch seine äussere Erscheinung eine Gesinnung o.ä. auszudrücken.
    Dem Argument, dass durch eine Schuluniform Hänseleien und Mobbing Einhalt geboten würde, ist zweierlei entgegenzubringen:
    1. Sollte solch ein Kleidungsdruck an einer Schule tatsächlich an der Tagesordnung sein (an meiner ist das nämlich nicht der Fall), so würde dieser nach der Einführung einer Schuluniform keineswegs verbannt sein, sonder sich nur auf andere Gegenstände verlagern, z.B.: Schuhe, Jacken, Mappen sowie Handys und mp3-player.
    2. Sind Hänseleien sehr wohl etwas dem man selbst entgegenwirken kann, einzig die richtige Einstellung und genug Selbstbewusstsein sind dafür nötig!
    Ich könnte hier jetzt noch etliche Argumente aufzählen, hoffe aber das dies jemand anders für mich tun wird!
    Ich schliesse mich also Patrick an : Das ist die grösste Scheisse die ich je gehört habe !

  8. jorux

    Nachdem das jetzt der zweite Flame auf den kleinen Text ist, muss ich doch noch mal was zu “Patrick” und “Lotti” sagen: Die beiden haben entweder nicht verstanden, worum es in dem Beitrag geht, oder Ihr Zorn richtet sich nicht gegen den Kommentar, sondern gegen die Pläne zur Einführung von Schuluniformen allgemein. Mir ging es nur darum, das Argument zu entkräften, Schuluniformen seien per se verfassungswidrig. Das ist nicht der Fall. Vielmehr könnte der Gesetzgeber den Uniformzwang einführen.

    Ob ein solcher Zwang der Weisheit letzter Schluss ist, steht auf einem ganz anderen Blatt Papier. Hier bin ich aufgrund der bisherigen Erfahrungen an einigen Schulen mittlerweile der Auffassung, dass eine Art von Kleiderordnung das Konfliktpotential schon sehr weit reduzieren und in gewisser Weise identitätsstiftend wirken kann. In einem Zeitalter, in dem die Schulen immer mehr Freiheit und das Recht bekommen, ein eigenes Profil herauszubilden, ist das keineswegs schlecht - was nichts daran ändert, dass die Schule in erster Linie zu einem toleranten Umgang miteinander erziehen muss, in dem die Bekleidung ebensowenig Anlass zu Hänseleien oder ernsthaftem Mobbing sind, wie die Ausstattung mit drahtlosen Geräten mit möglichst vielen Knöpfen.

    Und jetzt bitte keine flames mehr - ernsthafte juristische und pädagogische Argumente sind aber gerne willkommen…

  9. girli

    Wir von einer Berufsschule machen selber auch ein Projekt zum Thema Schuluniformen. Wir haben uns lange Zeit gedanken gemacht ob das gut wäre. Nachher sind wir zu dem Scluss gekommen, dass es auch bei Schuluniformen immer Vor- und Nachteile gibt. Aber es muss doch jeder selber entscheiden ob sie eine Schuluniform haben möchten oder nicht. Aber man kann ja auf jeden Fall mal den Versuch starten die Uniform einzuführen. Okay wir müssen jetzt weiter an unserem Projekt arbeiten.
    Lasst euch zu nichts zwingen Bye Bye leute

  10. MeJu

    scheisse

  11. MeJu

    kacke !!!!!

  12. Johannes Rux

    @meju: geht’s auch noch etwas differenzierter? 5 Ausrufezeichen machen noch kein Argument.

  13. Jura-Spack

    Also ich möchte hier mal klarstellen, dass es nicht unumstritten ist, dass eine Schulunformpflicht eingeführt werden kann. Einige Literaten sehen das anders und eine Gerichtsentscheidung ist noch nicht ergangen.

  14. Johannes Rux

    @jura-spack: Literaten ist gut ;-). Klar ist die Frage umstritten. Das ist ja auch gut so. Entscheidend für die rechtliche Beurteilung ist sicher, wie die “Schuluniform” ausgestaltet würde und wer darüber zu entscheiden hat. Handelt es sich um einen Beschluss der Schulkonferenz und steht den Schülern eine gewisse Auswahl offen, dann ist das sicher weniger einchneidend, als eine “echte” Uniformpflicht, die einseitig durch den Gesetzgeber angeordnet wird.

    Aber ich selbst bleibe dabei: Auch eine gesetzliche Regelung wäre vertretbar, sofern den Schülern eine hinreichende Auswahlmöglichkeit verbleibt. Ob eine solche gesetzliche Regelung pädagogisch sinnvoll wäre, steht auf einem anderen Blatt. Diese Frage lässt sich nicht mit den Kategorien der Rechtmässigkeit und Rechtswidrigkeit beantworten.

    Ein guter Kompromiss bestünde daher wohl darin, den Schulen im jeweiligen Schulgesetz ausdrücklich das Recht zuzugestehen, im Rahmen der Hausordnung (die wohl überall der Zustimmung durch die Vertreter von Eltern und Schülern bedarf) auch Regelungen über die Kleiderordnung an der Schule zu treffen.

  15. interessierter

    hallo,
    ich interessiere mich für die rechtliche Seite in dieser Sache. Gib es irgendwelche empfehlenswerte Literatur oder Aufsätze??

  16. Johannes Rux

    Meines Wissens gibt es bisher dazu noch keine Literatur. Die kommt aber sicher bald…

  17. schülerin

    Für Leute aus der Schülervertretung ist das natürliche eine spannende Frage- aber ich gehe doch davon aus, dass soetwas entscheidendes nicht unabhängig von Eltern und Schülern einfach in der Hausordnung einseitig festgestzt werden darf. Auf welcher grundlage sollte denn eine zwingende Schulkleidung gestützt werden. Kann ich mich als Schüler denn dagegen wehren?

  18. Johannes Rux

    Rechtsrat gibt es hier natürlich keinen, aber wehren kann man sich gegen jede Massnahme der öffentlichen Gewalt (und das ist auch eine öffentliche Schule), die einen in seinen Rechten verletzt. “Einseitig” wäre die Hausordnung natürlich nicht, weil diese Ordnungen in der Regel der Zustimmung der Schulkonferenz bedürfen und damit auch der Vertreter von Eltern und Schülern.

    Die bisherigen Erfahrungen belegen jedenfalls, dass “Schuluniformen” dann angenommen werden, wenn die Entscheidung im Vorfeld an der Schule ausführlich diskutiert wurde. Insofern verweise ich auch auf den neueren Blog-Eintrag zum Thema…

  19. John J

    Guten Abend!
    Schuluniformen verbinden anscheinend viele Schüler mit Drill, Zwang und pinipbler Genauikgkeit.
    Schuluniformen werden also von vornerein mit negativen Eigenschaften in Verbindung gebracht. Ich vermute vielen Schülern ist der weiterführende Aspekt von einheitlicher Schulkleidung vollig zugangslos… Es fehlt ihnen die Weitsicht.
    Schüler, die “abgezogen” worden sind, während Mitschüler sich verlegen davonschleichen und “nichts gesehen” haben, oder Schüler, denen ohne Rücksicht die Klamotten abgenommen wurden, die sich verloren und hilflos fühlten, urteilen wahrscheinlich deutlich differenzierter als so manches vorlautes Kind hier in diesm Forum.
    Einheitliche Kleidung kann das Zusammengehörigkeitgefühl stärken, sie kann Tätern eine Zugehörigkeit deutlich machen und sie kann Tätern das Ziel (begehrte Markenkleidung) einfach nehmen. Einheitliche Schulkleidung kann auch dazu führen, dass man (also Schüler untereinander) sich hilft, und kann darüberhinaus auch ein vernünftiges Aufwachsen ermöglichen, ohne immer nach den Markenklamotten be/verurteilt zu werden. So würde es endlich mal nach tatsächlichen Fähigkeiten, Eigenschaften und Persönlichkeit gehen…
    Wer mal mit Opfern gesprochen hat, die soweit waren, dass sie schon mehrfach am Bahngleis gestanden haben, weil sie den Druck nicht mehr aushielten, der wird sich auch hüten, einen solchen Präventionsansatz als “kacke” abzutun. Jede Tat, die damit verhindert wird, ist es wert bundesweit eine solche Massnahme anzuordnen. Um soetwas nachzuvollziehen muss man vermutlich erstmal Angst erlebt haben.

  20. Hotline

    Hallo zusammen,

    es gibt zu diesem Thema ja wirklich fundierte Pro- und Kontraargumente. Nur eines wird gerne vergessen: Die Frage:”Wer soll das bezahlen?” Ich bin Mutter einer Schülerin und habe mir mal so ein Angebot einer Firma angesehen. Ich habe ausgerechnet, dass ca. 250 - 300 € auf mich zukämen, wenn ich nur 6 T-Shirts und 6 Sweatshirts als Schulkleidung kaufen müsste. Das kann nicht jeder bezahlen. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass die Kleidung zusätzlich angeschafft werden muss, weil ausserhalb der Schule wieder Privatkleidung getragen wird. Und ständig müssten die Teile zwischendrin gewaschen werden. Klasse!

    Und dann sind einige auf Chemiefasern allergisch, manche vertragen jenen Farbstoff nicht. Und was machen wir dann? Ich weiss, wovon ich spreche. Ich war bei einem Konzern mit Unternehmensbekleidung beschäftigt. Schulkleidung einzuführen, wenn es nicht der Wunsch der Schüler ist, kann ich nur Schulleitungen empfehlen, denen es zu langweilig ist.

  21. Johannes Rux

    @hotline: Da haben Sie natürlich recht. Insofern kann und muss man zunächst auf die Lernmittel- und Schulgeldfreiheit verweisen. Die wird zwar zunehmend ausgehöhlt, aber gerade deshalb ist es ja geboten, die finanzielle Belastung durch die Beschaffung der “Uniformen” auszugleichen. Dabei ist zu beachten, dass die bisher eingeführten Modelle durchweg so ausgestaltet sind, dass die Schulkleidung auch in der Freizeit getragen werden kann. Dann kommt es nur noch darauf an, dass diese Kleidung nicht teurer ist als andere preiswerte Kleidung. Selbst wenn man davon ausgeht, dass sich Schüler nach der Schule gleich umziehen, hält die Kleidung letzten Endes länger - was allerdings nur bedingt weiter hilft, wenn die Kinder in einer Phase sind, in der sie pro Woche eine Klidergrösse hinter sich lassen.

    Die bisherigen Erfahrungen deuten darauf hin, dass sich Konflikte auch hier vermeiden lassen. Und die Leiterin der oben genannten Schule bietet ja Kleidung an, die darauf zugeschnitten ist, dass Familien mit geringen Einkommen nicht übermässig belastet werden. Andere Anbieter werden sich dieses Marktes sicher bald annehmen.

    Recht haben Sie auf jeden Fall damit, dass ein solches Modell nur gelingen kann, wenn Schüler und Eltern freiwillig mitmachen.

  22. Caro

    Hi Leute
    Ich persöhnlich finde es sehr gut das dieses Thema immer mehr aufsehen erregt denn ich finde das eine gute Idee!! Und weil manche sagen es gibt vor- und nachteile, das ist klar weil wo gibt es das nicht aber wie heisst es doch so schön…wer nicht wagt der nicht gewinnt und ich denke auch mal das die Kosten dafür geregelt werden können!
    Man sollte nur darauf achten welche Farben es sind weil ich glaube auf langweilige farben steht keiner…
    Es gibt so viele Schuluniformen und wenn mich nichts täuscht dann ist es in Amerika an fast jeder Schule pflicht und die Beschweren sich auch nicht. Ich finde man sollte das einfach mal ausprobieren aber trotzdem an jeder Schule die Schüler und Lehrer befragen was die dazu sagen.
    Aber nur nich aufzwingen…
    byebye

  23. Hotline

    Hallo zusammen,

    ich sehe aber doch einen ganz entscheidenden Nachteil. Kurzfristig kann man mit Schulkleidung dafür sorgen, dass die Schüler einigermassen ordentlich erscheinen. Aber wäre es nicht besser, ihnen beizubringen, wie man sich individuell angemessen kleidet? Die stehen dann nach ihrer Schulzeit im Berufsleben, und haben das nicht gelernt. Nehmen wir damit den Schülern nicht das Denken ab?

    Geschickter wäre es doch, in die Schulordnung zu schreiben, dass die Schule Arbeitsplatz für Schüler und Lehrer ist, und alle Beteiligten sich dem angemessen zu kleiden haben (also auch Lehrer!!!).

  24. Jana Maier

    Ich würde nie und nimmer Schulunioformen an schaffen. Das ist doch nur ein doffer ein fall

  25. martina

    Ich finde das mit den Schuluniformen eine gut Idee. Weil es jeder sehen kann auf welche schule man geht. Man kann dann stolz auf die schule sein.

  26. Saskia

    Ich würde keine Schuluniformen an ziehen weil da alle Leute sehen können von welcher Schule kommt.

  27. Saskia,15 Jahre

    Hey Leute…
    Ich finde Schuluniformen einfach klasse…Keiner kann mehr über andere meckern,oder sie auslachen,was für Klamotten man trägt.Vielleicht gibt es dann uch nicht mehr so viele Außenseiter in der Klasse…der eine macht dies nach,der andere das!!Das alles hätte ein Ende.Außerdem Mädels…was habt ihr denn gegen Röcke??Wir (die meisten)laufen doch sowieso immer Bauchfrei und (meist im Sommer)mit Röcken rum!!!Also überlegt´s euch noch mal gut…denn dann müsst ihr morgens nicht mehr vor dem Schrank stehen und überlegen…”Was ziehe ich heute bloß an?”

  28. Pixy

    Ich finde Schuluniformen toll,weil man dann nicht mehr Stunden lang vorm Schrank steht und überlegt was man anziehen soll!!

  29. Safi

    ich finde es nicht so toll, weil man kann seinen eigenen Style nicht zeigen kann. Man hat das gleiche wie die anderen. Außerdem würde man einen von den anderen gar nicht unterscheiden können! Ich Grüße alle US5 fans

  30. Mene

    Ich finde die Schuluniform echt gut weil jetzt die Schüler ohne Markenklamotten nicht mehr gehänselt werden! Aber man sollte die Schulkleidung selbst zusammenstellen dürfen!!! Ich grüße alles TOKIO HOTEL Fans und am meisten meine SsWwwEeeeTttYYY PIXY !!!!

  31. Lenny

    Ich bin durch zufall auf diese seite gestoßen und möchte mich jetzt auch mal äußern!
    Als erstes mal bin ich für Schuluniformen.
    In erster linie sollen schuluniformen das Thema “mobbing” an Schulen auflockern, es gibt
    aber Leser in diesem Forum die nicht glauben,dass dies möglich ist .
    Ich kann das auch nicht beweisen,aber wenigstens kann ich Argumente für
    Schuluniformen geben(und auf jedem Fall besser als Patrick).
    Also,viele hier meinen ja ,dass das alles nur Zeitverschwendung wäre und außerdem viel zu teuer.
    Ich meine : Schuluniformen sollen doch Eltern die nicht genügend Geld haben und Schüler die deswegen
    gemobbt werden entlassten. Die sache mit dem Geld lässt sich dann ja noch regeln, wie Johannes Rux
    schon sagte.Wenn schuluniformen eingeführt werden, würde das auf jeden fall heißen,dass sich das Sozialklima
    verbessern würde,denn die schüler leiden dann nicht mehr unter dem Markenzwang.
    Außerdem stimmt es nicht, dass man sich gar nicht mehr wiedererkennt. ich war jetzt schon zum Zweiten
    mal in England und dort ist es nicht so. Es ist doch schön sein schulabzeichen auf dem T- shirt zu haben.
    Naja obwohl das ja wieder Geschmackssache ist!
    Sicherlich ist es so das die Schuluniform sehr “farblos” ist ,aber das brauch ja nicht unbedingt sein, und
    in der Freizeit kann man ja noch immer seine Markenklamotten tragen.
    Ich finde , schuluniformen sollten nicht an jeder schule eingeführt werden, sondern nur an solchen,
    an denen eine Mehrheit dafür gestimmt hat.
    Die schüler müsten nur zu dem Thema offen sein und es nicht mit: “das ist die größte Scheiße die ich je gehört habe” abtun.
    Mit freundlichen Grüßen:
    Lennard Spelters,13

  32. Vanessa

    Hey leute,
    ich bin da einer anderen meinung als Lenny, denn schuluniformen mögen für manche zwar toll sein, … aber “Gruppenzwang” und Mobbing werden dadurch auch nicht abgeschafft, sondern nur verlagert. Sind es nicht mehr die Klamotten werden andere dinge gefunden wie z.B der Rucksack, schmuck, die Frisur … oder gar das ganze aussehen … Menschen werden immer wegen irgendwelcher Äußerlichkeiten beurteit, das war schon immer so und das wird auch immer so bleiben ! * Leider :-( * Naja und diese viel zu teuren Uniformen werden da auch nix dran ändern können … Sicher es werden auch immer welche eine andere meinung haben als ich, aber wisst ihr was ich bin froh darüber *g* ich finde es toll das jeder anders ist, eine eigene meinung und vor allem einen eigenen Stil hat … und das wird sich nie ändern !! auch nicht durch schuluniformen :-) Naja sag dann mal bye aja eh ich´s vergesse tut mir und euch den gefallen und bleibt euch immer treu egal was kommt !! :-)

  33. ~Pizza~

    ich finde schuluniformen echt unnötig denn durch diese finde ich wird einem die persönlichkeit genommen

  34. olaf main

    bin gott sei dank aus der schule.
    halte nicht viel davon.
    schüler werden so konkretisiert.
    innerhalb von der schule könnte es sinn machen.
    jedoch ausserhalb des schulgeländes bist du eben uniformiert.

  35. Fobz

    Ich finde, dass die Schuluniformen totaler Blödsinn sind, da man doch gerade mit seiner Kleidung seinen persönlichen Modestil ausdrücken kann, also individualität für jeden Schüler !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  36. gyri-schnattchen

    also….hi leuts
    wir ham grad schule und hocken am pc…und sollen was rausfinden über kontraargumente von schuluniformen und ich sag euch, is echt langweilig heute…
    also wir finden schuluniformen echt bescheuert, danke für eure tollen argumente!!!jez ham wir was, was wir zeigen können!
    ihr seit unsere zitate!!!
    wir lieben euch
    und finden, dass schuluniformen den persönlichen stil beeinflussen und man echt ma nix mit denen anfangen kann!!!
    was sollen diese dinger schon bringen???nur dass man ausgelacht wird! ;)
    eure schnatti-kaddi und minni-mauz

  37. Toyo-Chan

    Was wollten ihr???? !!!! Schuluniformen sind das geilste was es geben kann !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! SCHULUNIFORMEN 4-EVER !!!!!!

  38. Leny

    Toyo chan erklär mal was du an Schuluniformen geil findest ???
    Brauch argumente :-)

  39. Tjaja^^

    Hey, alle zusammen!^^
    aaalso, ich habe im prinzip nichts gegen schuluniformen-im gegenteil, ich könnte mir vorstellen, dass dadurch weniger gemobbt wird UND vorallem, das die schüler nicht mehr so oberflächlich werden. Sie werden mehr auf innere Werte achten, weil es sieht ja eh fast jeder gleich aus…Aber trotzdem finde ich, das die Schüler mitbestimmen sollten! Ich meine, nicht, dass am Ende alle in Faltenröckchen, Kniestrümpfen und Schlabberpullis rumlaufen. In Basel zum Beispiel gibt es verschiedene Garnituren, und das was ich auf bildern gesehen hab, sieht auch nich schlecht aus!
    also, noch viel spaß, beim diskutieren! ;)

  40. Nanohirn

    ich finde schuluniformen toll, denn man hat nicht immer so viele coole sachen zum anziehen und das wäre ne super alternative!!

  41. Bubi

    ich finde die Idee Schuluniformen gut, da es dann keine Neider mehr gibt. Allerdings bin ich nicht für die klassische Schuluniform zu gewinnen. Man sollte verschiedene Kleidungsstücke zur Verfürgung stellen und aus diesen verschiedenen Variationen können sich die Schüler aussuchen was sie wolllen.

  42. rebecca

    ich find das mit schuluniformen voll doof, demm sieht doch jeder gleich aus oder was meint ihr???

    GREET YA ALL Habz euch lüp

  43. hülya

    ich find’s cool,wenn der staat schuluniform einführen es wäre toll wenn es immer leute gibts die dafür sprechen bei manchen länder ist das so
    wie z.B in der türkei die mädels ziehen röcke und die jungs ziehen hosen an.ich frage die leuten die dagegen sind wieso wieso seit ihr dagegen überlegt doch mal richtig
    wie eure schulen dann bezeichen könnt z.B es wäre eine möglichkeit das andere meschen nich mehr mobbin mache oder ich sag nur dies was ich auf geschrieben habe
    M.f.G :D

  44. Ann-Kathrin

    Ich finde schuluniforemen nicht so gut, weil ich mich in meinen eigenen Klammoten viel wohler fühle.- Außerdem ist das
    Problem mobbing nur während der kein thema mehr aber am nachmittag!! Also das Problem wird verdrängt

  45. jana und tine

    wir scheißen auf schuluniformen…..so was ist voll behindert….und die sehen auch voll beschissen aus.. mfg jana und tine

  46. sebastian

    Ich bin durch zufall auf diese seite gestoßen und möchte mich jetzt auch mal äußern!
    Als erstes mal bin ich für Schuluniformen.
    In erster linie sollen schuluniformen das Thema “mobbing” an Schulen auflockern, es gibt
    aber Leser in diesem Forum die nicht glauben,dass dies möglich ist .
    Ich kann das auch nicht beweisen,aber wenigstens kann ich Argumente für
    Schuluniformen geben(und auf jedem Fall besser als Patrick).
    Also,viele hier meinen ja ,dass das alles nur Zeitverschwendung wäre und außerdem viel zu teuer.
    Ich meine : Schuluniformen sollen doch Eltern die nicht genügend Geld haben und Schüler die deswegen
    gemobbt werden entlassten. Die sache mit dem Geld lässt sich dann ja noch regeln, wie Johannes Rux
    schon sagte.Wenn schuluniformen eingeführt werden, würde das auf jeden fall heißen,dass sich das Sozialklima
    verbessern würde,denn die schüler leiden dann nicht mehr unter dem Markenzwang.
    Außerdem stimmt es nicht, dass man sich gar nicht mehr wiedererkennt. ich war jetzt schon zum Zweiten
    mal in England und dort ist es nicht so. Es ist doch schön sein schulabzeichen auf dem T- shirt zu haben.
    Naja obwohl das ja wieder Geschmackssache ist!
    Sicherlich ist es so das die Schuluniform sehr “farblos” ist ,aber das brauch ja nicht unbedingt sein, und
    in der Freizeit kann man ja noch immer seine Markenklamotten tragen.
    Ich finde , schuluniformen sollten nicht an jeder schule eingeführt werden, sondern nur an solchen,
    an denen eine Mehrheit dafür gestimmt hat.
    Die schüler müsten nur zu dem Thema offen sein und es nicht mit: “das ist die größte Scheiße die ich je gehört habe” abtun.
    Mit freundlichen Grüßen:
    Lennard Spelters,13

  47. sebastian

    ich persönlich finde es nicht gut das es schuluniformen geben würde.Nach meiner Meinung nach würde es mehr streiten geben.
    sebastian17

  48. boris becker

    hi leuz,
    also ich finde schuluniformen total klasse…!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    ah ja dass wars muss weg wern autogramm will melde sich unter 11880………….. lol da werden sie geholfen

  49. miri

    ich finde schuluniformen total scheiße!!jeder sollte selber entscheiden dürfen,was er anzieht,andere haben allergien auf den bestimmten stoff,und ärmere leute,die sonst schnell eine hose bei aldi oder kik oder sowas für 5 euro kaufen,müssen jetzt ca 200 euro für ein paar t-shirts und hosen ausgeben…außerdem hat z.B meine beste freundin da problem,dass sie sehr schwitzt und wenn sie jetz enganliegende,helle klamotten tragen müsste,müsste sie teilweise mit schweißflecken rumlaufen,was ja auch nicht so toll is ;)

  50. walter

    SChuluniformen sind scheiße!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Einen Kommentar schreiben:


Die Seiten von staatsrecht.info wurden seit dem 24.04.2001 von mindestens   Personen besucht. 


Kontakt - Impressum - ISSN 1862-3204

 Valid RSS!   Creative Commons License