Informationen und Anmerkungen


Gibt es jetzt doch endlich islamischen Religionsunterricht?

Wie Spiegel online zu entnehmen ist, hat das Bundesverwaltungsgericht die Entscheidung des OVG Münster aufgehoben, das dem Zentralrat der Muslime in Deutschland und dem Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland die Eigenschaft abgesprochen hatte, “Religionsgemeinschaften” im Sinne des Art. 7 Abs. 3 GG zu sein. Die Münsteraner Richter müssen nun die innere Struktur der beiden Verbände prüfen.

Bedenkt man, dass sich der Islam nach seiner ganzen Natur nicht eignet, auf dieselbe Weise organisiert zu werden, wie die christlichen Kirchen, dann erscheint die Gründung von Dachverbänden wie den beiden genannten Organisation im Grunde als einzige Möglichkeit, wie dem Staat ein Partner gegenübergestellt werden kann, der die Verantwortung für die Inhalte eines islamischen Religionsunterrichtes für möglichst alle muslimischen Kindern und Jugendlichen übernimmt.


Dieser Eintrag wurde am Donnerstag, den 24. Februar 2005 um 13:36 Uhr erstellt und ist in der Kategorie Bildungsrecht, Staatsrecht zu finden. Sie koennen die Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Sie koennen einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.


Einen Kommentar schreiben:


Die Seiten von staatsrecht.info wurden seit dem 24.04.2001 von mindestens   Personen besucht. 


Kontakt - Impressum - ISSN 1862-3204

 Valid RSS!   Creative Commons License